Unbefleckt oder erbsündhaft verstrickt

Unbefleckt Empfangene
erlöst von erbsündhafter Verstrickung,
befreit von vergangener Schuld,
ein Fest nährt die Hoffnung:
eine andere Welt ist möglich.

Verstrickt in unermesslichen Sündhaftigkeiten,
das Smartphone mit Metallen,
geschürft unter menschenunwürdigen Bedingungen,
produziert in Ausbeutungsverhältnissen,
in Kellern das Erbe alter Ölheizungen.

Vererbt das zerstörerische Wirken,
ausgebeutet die Ressourcen,
Klimawandel wird bleiben,
Biodiversität weltweit um 45 Prozent reduziert,
gift-strahlender Atommüll für Jahrhunderte.

Vererbt sind die Strukturen der Sünde,
hineingezwungen in das Getriebe der Welt,
beschäftigt mit entfremdeten Bedürfnissen,
konfrontiert mit gewählter politischer Ignoranz,
beherrscht von Machthabern.

Selbst will ich mich lösen,
getauft heißt befähigt zur Lösung von Erbsünde,
allein schaff ich es nicht,
brauche Seelenverwandte um mich:
eine andere Welt ist möglich.

Mit Blick auf Maria,
ein subversives Ja zum rufenden Gott sprechen,
mit Blick auf die unbefleckt Empfangene,
täglich neu,
dem Erbsündhaften widerstehen.

Klaus Heidegger
Fest Mariä Empfängnis, 8.12.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.