„Mit einem blauen Auge davongekommen“ und „tu felix Austria“

Nach dem Erfolg von Van der Bellen und seiner breiten Wahlbewegung gibt es zuerst ein großes Gefühl der Erleichterung. Ein blauer Wahlsieg wurde verhindert. Nikolaus statt Krampus. Erstmals in dieser Republik wird ein Mann Bundespräsident, dessen politische Herkunft die Grünen sind, dem es aber in den vielen Wochen des Wahlkampfs zugleich gelang, quer über die…

2. Die sozialpolitische Umkehr – Botschaften zur Adventszeit 2016

Die frohe Botschaft für die Armen Johannes der Täufer, der Prophet und die adventliche Leitgestalt, prangte die massive Ungerechtigkeit zu seiner Zeit an. Unerschrocken und klar deckte er die Strukturen der Ausbeutung auf. Das war unbequem für die Mächtigen. Das war aber auch unbequem für diejenigen, die zum Widerstand herausgefordert waren. Mehr als 90 Prozent…

1. Die ökologische Umkehr – Umkehrbotschaften zur Adventszeit 2016

Die biblische Duftmarke von Advent und Weihnachten riecht nicht nach Punsch, Zimt und Orangenschalen. Sie hat mit Umkehr und Aufbruch zu einem Reich der Gerechtigkeit und des Friedens zu tun. Sie ist hochpolitisch. So beginnt auch der erste Adventssonntag in der kirchlichen Verkündigung mit einer Mahnung zur Achtsamkeit und dem Hinweis auf den 2. Advent,…

Öffentliche Förderung der Automobilbranche durch Prämien für Elektroautos

    Mit 72 Millionen Euro will der österreichische Staat in den nächsten beiden Jahren den Ankauf von Elektroautos fördern. Wer ein vollektrisches Auto kauft, wird mit 4000 Euro Zuschuss und für ein Plug-in-Hybrid mit 1500 Euro Zuschuss aus der öffentlichen Hand rechnen können. Das Anliegen, dass mehr E-Autos gekauft werden, ist ökologisch verständlich. Wenn…

Einmischungen aus christlich-katholischer Sicht in tagespolitisches Geschehen

  Unsere Diözese gedenkt in diesen Tagen Männer und Frauen wie Carl Lampert (ermordet am 13.11.1944), Jakob Gapp, Otto Neururer, Schwester Autsch oder Josef Mayr-Nusser. Letzterer wird im März 2017 von Papst Franziskus seliggesprochen. Es sind Menschen, die sich damals aus christlichem Bekenntnis heraus mit konkreten Worten ins tagespolitische Geschehen eingemischt hatten. Jakob Gapp tat…

FPÖ-Wertekultur gegen christliche Wertekultur der Barmherzigkeit und Gewaltfreiheit

  Welche Leitkultur? Der Präsidentschaftskandidat der FPÖ, der Präsident aller Österreicher werden will, redet so gerne von Kultur und von Werten. Er möchte als Präsident ein engeres Bündnis mit den Visegrád-Staaten.  Serbien, Slowenien und Kroatien hätten eine „ähnliche Kultur“ (Tiroler Tageszeitung, 20.11.2016) wie Österreich. Im freiheitlichen Kontext wird gerne von einer „Leitkultur“ gesprochen und von…

Christkönigssonntag und der königliche Leithammel

  In diesen Zeiten von Donald Trump, Wladimir Putin und Recep Erdogan tut es gut, an einen anderen Königsstil zu denken: Keine Herrschaft, die mit Gewalt daherkommt, sondern ein König selbst ganz gewaltfrei bis zum Kreuz; kein Despot, der andere unterdrückt, um selbst groß sein zu können; kein Autokrat, der rücksichtslos seine Interessen durchsetzt; kein…

Zur Frage der Bischofsernennung in der Diözese Innsbruck

  Sedisvakanz Diözesanbischof Manfred Scheuer wurde im Oktober 2015 von Papst Franziskus zum Bischof der Diözese Linz ernannt. Die Verantwortlichen der Diözese hatten sich dann gleich in Abstimmung mit der Diözesanleitung auf eine Suche nach einem Nachfolger gemacht. Die Basis wurde miteinbezogen, Pfarrer und Dekane konnten sich einbringen sowie Verantwortliche aus den verschiedensten Bereichen der…

Im Dunkeln das Licht aufscheinen lassen oder: „…there is a crack in everything“

  Machtvoll hat sich auf der anderen Seite des Atlantiks ein Immobilienmakler mit markigen, frauenfeindlichen und an Rassismus grenzenden Sprüchen ins Weiße Haus geredet und gekämpft. In osteuropäischen Ländern lenken bereits Rechtspopulisten die Staatsgeschäfte. Die tödliche, zerstörerische Logik von militärischer Gewalt und Gegengewalt zieht weiter ihre Blutspur durch die Welt von Aleppo, über Mossul in…