Body and Soul: Zum Fest Mariä Himmelfahrt

Lebenserfahrungen feiern Das Fest von der „leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel“ kann eine Hilfestellung sein, die existenziell-theologische Befindlichkeit des Lebens zu begreifen. Zwei Aspekte sind es, bei denen wir bei den eigenen Lebenserfahrungen anknüpfen und unseren Glauben schärfen können. Erstens: Was bedeutet die bewusste sprachliche Festlegung im Dogma auf das Adjektiv „leiblich“? Zweitens: Was…

Begrenzungslinien und Absperrungen

Begrenzungslinien und Absperrungen Grenzen gezogen mit der Härte der Vernunft Mauern aufgestellt mit eisernem Willen Zäune abgesichert durch Normen und Gesetze das Herz hat nichts zu melden die Welt hat ihre Ordnung Emotionen werden beschwichtigt Gefühle werden ertränkt das Herz pocht stark und wild Welt und Mensch funktionieren wieder Ordnung und Sitte sind die Sieger…

Gedanken- und gefühlsbeladen radfahren am Etschweg

Freitag, 2. August 2019: 7:30 Uhr. Momentaufnahmen Inmitten der Obstplantagen des Bozner Unterlandes. Regen passt zu meiner Stimmung. In Neumarkt überquere ich die Etsch. Sie wird mich nun über viele Stunden begleiten. Ich kenne die Strecke. Es werden von Neumarkt im unteren Etschtal über Bozen, Meran und den Reschenpass 180 Kilometer sein. Es sind zugleich…

Freundschaftspsalm 2

Gott nahe in Freundschaft leibhaftige Nähe spürbare Nähe erfahrbare Nähe menschgewordener Gott Gott mehr als Sehnsucht mehr als Idee mehr als Gedanken mehr als ein Traum gegenwärtiger Gott Gott begreifbar in gegenseitiger Annahme konkret in wechselseitiger Hilfe macht neugierig aufeinander lässt leben befreiender Gott Gott spricht dich liebevoll an schickt dir eine WhatsApp plaudert am…

Radfahrersein

mehr als Radfahrersein das Hinterrad leise schnurren hören sanfte Regentropfen rollen wie Tränen über die Wangen Gedanken und Gefühle gehen vom Oberflächlichen in die Tiefe arbeiten mehr als die Muskeln durch ein Wolkenloch lugen wärmende Strahlen trocknen die Tropfen wie tröstende Worte treten und treten im Rhythmus von Gedanken-Gefühlen-Spiralen in Bewegung bleiben und Gleichgewicht bewahren…

Nothilfelogik des Altbundeskanzlers Kurz

Wenn Flüchtlinge im Mittelmeer in Seenot geraten, dann sollen die Rettungsboote der Hilfsorganisationen nicht vor Ort sein, weil andere Verzweifelte dann doch einen Fluchtversuch wagen könnten. Wie absurd diese Logik ist, zeigt sich in folgender Analogie: Wenn jemand in Not gerät, brauchst du nicht helfen, weil dann könnten sich andere auch verleitet sehen, sich einer…