Opfer im Namen Gottes?

Will Allah, dass wir Tiere opfern? 21. August 2018. Ich blättere die Tageszeitungen durch. Mit keiner Silbe wird eines der höchsten Feste im Islam erwähnt. In den Tagen zuvor bemühten Freiheitliche eine Diskussion über das Schächten von Tieren. Jene, die bierselig Schweinsschnitzel als Teil der österreichischen Volkskultur zelebrieren, instrumentalisieren eine zentrale Frage im Islam, um…

Gletschermelze 2018 und die Moral

Am Wilden Freiger (3418m) im Stubaital. August 2018. Ich sitze auf einem Felsblock, wo vor ein paar Jahren noch Eis und Schnee waren. Ich sehe, wie die Ferner unter mir schmelzen. Unzählige Bächlein haben sich auf einer gräulich gewordenen Eisfläche gebildet. Ich höre ihr Glucksen und Plätschern. Wer die Klimaerwärmung immer noch leugnet, sollte hier…

Compañera Maria – Gebet zu Maria am Fest Mariä Himmelfahrt

Mirjam, dein jüdischer Name, er erinnert an das „Widerspenstige“ und „Ungezähmte“ und an jene Befreiungsgeschichte mit Mose und seiner Schwester, ich bete zu dir. Maryam, wie du im Koran genannt wirst, ich verehre dich. Maria, dein griechischer und zugleich römischer Name und damit ein Name für die Weite des damaligen Reiches wie für die Weite…

Mit den Rennrädern entlang des Camino  – Radpilgern von Absam nach Santiago de Compostela

Tag 1: Sonntag, 8. Juli 2018, Ultreia!  Absam Ein schon traditioneller Satz lautet: Der Jakobsweg beginnt dort, wo du zuhause bist. Tatsächlich gibt es viele Pilgerinnen und Pilger, die ihren Weg nach Santiago de Compostela bei ihrer Haustüre beginnen lassen, für die meisten von ihnen ist es ein Lebensprojekt, 100 Kilometer in diesem Jahr, 100…

„Das andere Ufer …“

Die Menschen suchen Jesus im vielleicht schon längst überfällig Gewohnten, in überholten Traditionen, in längst nicht mehr stimmiger Gesetzlichkeit, im Status quo, im Stillstand, im Sich-Abfinden mit Bestehendem, im Arrangement mit den Mächtigen. So hält „man“ sich an verdorrten Hölzern fest und glaubt, einen lebendigen Baum zu umarmen. Jesus fährt jedoch ans „andere Ufer“ (Joh…

Zusammenwerfen nicht durcheinanderwerfen

Zusammenfallen statt auseinanderfallen, symbolisch statt diabolisch, These und Antithese zur Synthese werden lassen, Harmonie statt Disharmonie, Einheit statt Rechthaberei. Andere Kräfte sind am Werk in diesem Europa: diabolische Kräfte zerreißen die Einheit, 28 Nationalstaatsegoismen verhindern notwendende Solidarität, Menschen in extremen Notsituationen treiben über das Meer. Brücken werden abgerissen, Zäune werden errichtet, Mauern werden gebaut, Flüchtlinge…

Bitten und Beten in Gedanken an die Siebenschläferlegende

Schenke uns den Mut und die Widerstandskraft der Sieben Schläfer. Wie sie dem römischen Tyrannen und seinen Vasallen den Gehorsam verweigerten, so wollen wir heute Nein zu einem mörderischen System sagen, das die Ausbeutung von Mensch und Natur zulässt und fördert. Lass uns Menschen finden, mit denen wir gemeinsam gehen können, Weggefährten – so wie…