Nichts weniger als himmlische Gegenwärtigkeit erwarten!

Dein Reich komme! Herrschaft Gottes brich an! Göttliche Wirkmacht setze dich durch! Komme, werde, sei da! Konkret, jetzt, leiblich, alltäglich Komme subversiv wie das Senfkorn winzig klein und doch voller Kraft Senfstauden lassen sich nicht mehr ausreißen Vögel des Himmels darin wohnen Komme wie der Sauerteig Frauen und Männer sind gefragt eine Riesenmenge Teig bekommt…

Ein Gebet zu Maria 

Du Widerspenstige! „Mirjam“, dein jüdischer Name, er lässt sich übersetzen mit „Widerspenstige“ oder „Ungezähmte“. So bist du gewesen. Widerspenstig gegen all das, was Frauen und Männer und Kinder unterdrückte. Dein Name „Mirjam“ erinnert an die Befreiung des Volkes Israel aus Ägypten. Jene, nach der du benannt bist, hat gemeinsam mit den beiden Hebammen Schiphra und…

Die Heilige Barbara als feministisches Role-Model

Du sollst schön und sehr gescheit gewesen sein. Eine kluge Frau. So stehst du für die klugen Frauen in der Geschichte und gegen die hartnäckigen sexistischen Klischees, eine Frau müsse nur schön sein. Du warst eine kluge Theologin, die herrschende Ideologien in Frage stellte. Mit dem größten christlichen Gelehrten der Antike, Origines aus Alexandria, warst…

Gedanken zum Christkönigssonntag

Am Ende eines Kirchenjahres können wir auf einen Mann blicken, der seine Herrschaft anders gestaltet hat als die Könige und Herrscher dieser Welt: Auf einen König ohne Selbstdarstellung, ohne Machtallüren, ohne narzisstisches Stargehabe. Das messianische Königtum Jesu ist keine Herrschaft, die mit Gewalt daherkommt. Der Christkönig steht für aktive Gewaltfreiheit bis zum Kreuz. Der jüdische…

Gotttesdienste in Vielfalt ganzheitlich feiern

Wort- und Brotteilhaftigkeit Die Gegenwärtigkeit Jesu Christi – als Aktual- und Realpräsenz – kann im geteilten Wort und im geteilten Brot sichtbar und erlebbar werden. Es soll kein Auseinanderdividieren vom Mitteilen und Teilen des Wortes Gottes einerseits und dem symbolischen und realen Teilen des Brotes andererseits geben. Das geteilte Brot kann insbesondere in den Sonntagsgottesdiensten…

Kieselsteine in den Schuhen der Kirche

Im Anschluss an die Amazonien-Synode haben hierzulande Kardinal Schönborn und mit ihm im Gleichklang die diözesanen Ortsbischöfe immer wieder beklagt, dass zu viel über kirchenstrukturelle Fragen wie über verheiratete Priester, das Zölibat oder die Zulassung der Frauen zum Priesteramt geredet würde. Man will offensichtlich diese Themen nicht haben, weil es Wichtigeres gäbe. Doch die kirchenoffizielle…