Nie wieder!

Nie wieder!
So denken wir heute mit Blick auf gestern
auf den Wahn der Pogromnacht
auf die Schrecken der Naziherrschaft
auf die Vorbereitungen zum Weltenbrand

Nie wieder!
dürfen Jüdinnen und Juden zu Sündenböcken gemacht
zu Feinden erklärt
als Rasse verunglimpft
als Jesusmörder gebrandmarkt werden
der Jude Jesus war einer von ihnen
erschlagen von selbsternannten Herrenmenschen
kaltblütig vorbereitet
aufgehetzt der Mob

Nie wieder!
darf es antijüdische Polemik geben
Lügenlegenden in Gestalt von Ritualmordgeschichten
entlarvt als gemeines Machwerk.
als Jude starb Jesus am Kreuz.
jüdisch die Seele des Christentums

Nie wieder!
soll Propaganda die Wahrheit verdrehen
und der Lüge zum Sieg verhelfen
wo Medienfreiheit abgeschafft wird
wo kritischer Journalismus geknebelt wird
wo Fake die News verdrängen
breitet Unrecht sich aus

Nie wieder!
dürfen Menschenrechte mit Füßen getreten werden
darf mit juristischen Winkelzügen Unmenschlichkeit erlaubt werden

Nie wieder!
dürfen Synagogen, Kirchen oder Moscheen brennen
weil jede Religion ist heilig
weil Religionsfreiheit ein Menschenrecht

Nie wieder!
dürfen Religionen diffamiert
darf freie Religionsausübung eingeschränkt werden
darf eine Religion sich über die andere erheben

Und morgen werden wir gefragt werden
so wie wir heute fragen
warum haben Menschen damals nichts getan
haben zugeschaut
haben weggeschaut
oder gar mitgemacht
nicht aufgeschrieen
nicht in Schutz genommen
nicht protestiert
wart „part of the game“?

Heute werden alte Kriege fortgesetzt
heute werden neue Kriege begonnen
heute werden Atomabkommen gebrochen
heute machen Rüstungskonzerne riesige Gewinne
heute hungern Hunderttausende wegen der Kriege
heute sterben Menschen auf der Flucht
heute brennen die Regenwälder
heute stirbt Amazonien und mit ihm die ganze Welt.

Nie wieder!
heute gedenken wir der Untaten von gestern
heute denken wir dankbar an den Widerstand von gestern
heute erinnern wir uns dass Mauern fallen können
heute beginnen wir neu zu leben

eine andere Welt ist möglich
ohne den überheblichen Hass gegen andere
ohne die Mauern zu Menschen
eine Welt wo Schätze der Natur achtsam gepflegt werden
eine Welt voller Freundschaften und Wertschätzung
eine Welt wo Liebe gelebt werden darf

klaus heidegger, 9.11.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.