innegehalten

in unendlicher langer Fahrt
ohne Anfang und ohne Ende
abgebremst
abgestiegen

in mir das Fragen
wohin treibt es dich?
wohin eilst du Unruhiger?
was ist dein Ziel?

ganz unerwartet
ohne Ankündigung
ohne Plan
ohne Norm

wie die drei Engel bei Abraham
wie Rut auf den Feldern des Boas
wie die Jünger von Emmaus
eine überraschende Begegnung

die Blumen duften nun anders
die  Vögel singen für dich
der Wind ist nicht mehr dein Gegen
abgestiegen im Augenblick

die Fahrt geht doch weiter
das Herz tickt nun anders
die Seele belebt
der Wind trocknet die Tränen

klaus.heidegger, 17.8.2020
(Kapelle – irgendwo in Tirol)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.