Morgenlied

die frühen Vögel zwitschern dir,
um für einen neuen Tag dich zu wecken:
und du selbst zu einer Stimme für die Schöpfung wirst

die Sonne scheint dir,
um mit ihren ersten Strahlen dich zu wärmen:
und du selbst zur Wärme in der Kälte wirst

der Wind weht wild um deine Haare,
um mit Ungezähmtheit dich zu streicheln:
und du selbst zum Widerstand bereit bist

ein Regentropfen fällt auf deine Nasenspitze:
um sich mit deinen Tränen zu verbinden:
und deine Traurigkeit nicht Lebenswillen bricht

ein Duft von Blüten weckt deine Sinne,
um an dein Sehnen dich zu erinnern:
und deine Träume leben lässt

ein Blick trifft deinen Blick
um ein Stück Himmel dir zu schenken
und ein Sehnen sich in Liebe wandelt

klaus.heidegger, 23.5.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.