Über Gotteserfahrungen philosophierend

meinen Gott* erfahre ich:
in menschlicher Nähe
in wechselseitiger Zuwendung
in tröstender Gegenwärtigkeit
in einem haltenden Du

mit dem Philosophen Kant sage auch ich:
Gott* muss geglaubt werden
Göttliches Dasein spiegelt sich im Handeln
Leben geschieht nicht in Beliebigkeit
Leben orientiert sich am Doppelgebot der Liebe

mit dem Philosophen Hegel möchte ich sagen:
im Immanenten erfahre ich die Transzendenz
im Diesseitigen spiegelt sich das Jenseitige
im Begrenzten blinkt das Unbegrenzte durch
der Weltgeist wirkt in der Welt

mit dem Philosophen Feuerbach möchte ich sagen:
Gott* steht nicht gegen die Natur
die Natur offenbart göttliches Sein
die Hinwendung zum Menschen ist Hinwendung zu Gott
der entfremdete Mensch entdeckt sich nun selbst

wie Feuerbach denke ich mir
die Sinne führen mich zu Gott*
ohne Sinne gibt es keine göttliche Erfahrung
in meinen Träumen verbinde ich Erde und Himmel
wie Körper, Seele und Geist sich verbinden

dem Religionskritiker Feuerbach möchte ich sagen:
mein Gott ist keine Projektion
göttliche Erfahrung ereignet sich,
weil mein Gott* ist nicht oben
weil Gott* ist unten bei mir

dem Philosophen Marx möchte ich sagen:
unser Gott* weckt auf zum Handeln
gibt sich mit Unrecht nie ab
verleitet zu Engagement
steht auf Seiten der Opfer

mit dem Dichter Sartre erfahre ich mich selbst
eingespannt zwischen Geburt und Tod
bedürftiges Wesen in Sehnsucht nach Heil
aufbegehrend gegen die Zwänge
rufend nach dem abwesenden Gott*

Richard Dawkins werde ich widersprechen:
die Mythen der Bibel sind nicht wie Kochbücher zu verstehen
die Evolution widerspricht nicht den religiösen Schöpfungsberichten
die Kirchen sind nicht geleitet von Eigeninteressen
wenn Gott lebt in der Mitte der Kirchen

mein Gott* ist manchmal so fern
die Hände greifen ins Leere und ich falle ins Nichts
hungrig nach Leben enden die Tage
durstig nach Gott* träume ich mich in die Nächte
der Glaube bleibt wie ein rettender Anker

klaus.heidegger, 12.5.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.