bitte berühren

den Engel sanft berühren
der die Hirten zum Stall lockt
und die Engel im Heute
die uns verlocken zum Leben

die Hirten achtsam berühren
die uns öffnen die Augen für Not
mit ihnen zu kämpfen beginnen
ein gutes Leben und Frieden für alle als Ziel

den Esel liebevoll berühren
der die schweren Lasten trägt
und selbst zum Lastentragenden werden
ein wenig das Leben für andere erleichtern

den Ochsen mutig berühren
der das noch Schwache mit seinem Atem wärmt
und selbst die Frierenden wärmen
damit das Leben warm wird im Kalten

den Josef träumend berühren
mit ihm den eigenen Träumen folgen
Widerstand im Alltag
damit Leben gelingen kann

die Maria hoffnungsvoll berühren
mit ihr ein „broken Halleluja“ singen
Rettung wird geboren ganz klein
damit Befreiung im Leben begreifbar wird

den Stern sehnsuchtsvoll berühren
in der Stille der Nacht nicht verzweifeln
Orientierung im Dunkeln finden
damit Wege zum Leben gefunden werden

das Christkind gläubig berühren
wo Himmlisches auf Erden begreifbar wird
die Kraft zum Leben neu entdecken
damit im Leben Erde und Himmel sich finden

klaus.heidegger, 24.12.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.