Islam ist Frieden und Barmherzigkeit und nicht Terror und Gewalt

Advent 2018 Seit einigen Jahren sind Advent- und Weihnachtsmärkte jene Orte in Europa, die unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen stehen. Poller wurden allerorten errichtet, damit nicht wieder ein Lastwagen dorthin rast, wo sich Tausende Menschen bei Glühwein oder Punsch vergnügen und wo sich Eltern mit ihren Kindern auf Weihnachten einstimmen. Diesmal ereignete sich der Anschlag in Straßburg….

Kopftuchdiskurs reloaded  

1        Kopftuchdiskussion als Dauerthema Mein Ausgangspunkt Wenn ich in meiner Nachbarschaft, im Dorf, irgendwo auf der Straße oder auch in der Schule ein Mädchen oder eine Frau mit Kopftuch sehe, nehme ich es zunächst als Zeichen ihrer Religionszugehörigkeit, als Teil ihrer Identität und selbstgesetzter Grenze ihrer Intimität wahr. Es ist für mich Ausdruck für Religionsfreiheit…

Das Kopftuchgebot der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich

Eindeutig spricht die IGGiÖ von einem Kopftuchgebot für Mädchen und Frauen ab der Pubertät. Das Tragen eines ebensolchen wertet sie nicht als religiöses oder politisches Symbol, sondern als „religiöses Gebot“ und „Teil der Glaubenspraxis“. Mit dieser Diktion freilich begibt sich die IGGiÖ auf eine fundamentalistische Linie, die Mädchen und Frauen tatsächlich auf das Tragen eines…

Dem Terror den Nährboden entziehen

Wenn Daesh und seine feigen, grausamen Terroristen eine Ausgeburt des nun schon fünfjährigen Krieges in Syrien sind und stets neu sich aus diesem Krieg ihre menschenfeindlichen Rechtfertigungen ziehen, dann muss endlich alles getan werden, um diesen Krieg zu beenden. Das würde bedeuten: Jegliche Waffenlieferungen an die Kriegsparteien einzustellen und keine Ölgeschäfte mit Handlangern des Daesh…