November-Gedenken an der Pontlatzer Brücke

Es ist der 1. November. Allerheiligen. Das Wetter passt zum Tag. Regentropfen fallen wie Tränen vom Himmel. Ich bremse mit dem Rad ab, um ein wenig an jenem Ort zu verweilen, an dem sich Geschichte verdichtet. Für mich ist es wie ein einsames Gedenken. An Sommertagen passieren hier an einem Tag oft Hunderte Radreisende auf…

Immerwährende Neutralitätslogik

eine Nation verbinden die zusammenhält in Krisen die eint verschiedene Nationalitäten damit Frieden entsteht den Kriegen fernbleiben um als Vermittler zu fungieren um gewaltfreie Lösungen zu suchen und Frieden zu schaffen dem Todeshandel mit Kriegsgeräten fernbleiben und selbst keine bauen und sich nicht daran bereichern um so für den Frieden zu handeln militärischen Vereinnahmungen widersagen…

Wütend-traurige Fragen zum Gräuel der Taliban in Afghanistan: ein pazifistischer Einwurf

Woher die Waffen? Jedes dieser Bilder von bärtigen Sandalen-Soldaten auf Mopeds oder zivilen Fahrzeugen, die stolz ihren Status mit überdimensionierten Maschinengewehren allerorten demonstrieren, macht mich unendlich traurig. Die erste Frage lautet, die in all den zahlreichen Reportagen und Analysen kaum gestellt wird: Mit welchem Geld kauften sich die Taliban die Waffen? Ihre Hauptunterstützung erhielten sie…

Polyeder-Welt

wenn ein Teil leidet leiden alle mit gerät die Welt aus den Fugen wenn ein Teil sich freut freuen sich alle mit kommt Stabilität in die Welt fratelli tutti wir sind alle Geschwister kein Oben und Unten kein Links und kein Rechts kein Weniger-wichtig es ist Eine Welt unser Handeln zeigt Wirkungen unser Unterlassen nicht…

Islam ist Frieden und nicht Gewalt: Von der gewaltfreien und sanftmütigen Mitte des Islam

Islam ist Frieden und nicht Gewalt: Von der gewaltfreien und sanftmütigen Mitte des Islam „J’enseigne – donc je suis“ – „ich unterrichte, also bin ich“ In der Nähe von Paris wurde am 16. Oktober ein 47-jähriger Geschichtelehrer auf offener Straße enthauptet. Das Opfer hat im Unterricht Mohammed-Karikaturen verwendet, um über Meinungsfreiheit zu arbeiten. Der von…

Menschen schützen statt Grenzen schützen

  Ein Innenminister im Einklang mit dem Außenminister im Einklang mit dem Bundeskanzler im Einklang mit den ungarischen Amtskollegen will die Grenzen schützen und präsentiert stolz staatsmännisch neue Polizeieinheiten, die an der serbisch-ungarischen Grenze für unüberwindbare Grenzen sorgen sollen, sollte es irgendein Flüchtling überhaupt schaffen, in EU-Gebiet zu kommen, sollte er nicht aufgehalten werden durch…

Verliebte Liebe als Kraftquelle zum Widerstand – Nachlese zum Jägerstätter-Film „Ein verborgenes Leben“

  Wie ein fundamentalontologischer Liebesfilm „Remember the day, when we first met?“ Mit dieser Frage von Franziska beginnt ein Film, der mich drei Stunden lang fesselt, berührt, anspricht, zu Tränen rührt – oder, um es philosophisch zu formulieren, in der Existenz betrifft. Menschen, die verliebt sind, stellen sich oftmals solche Fragen an den Anfang ihrer…

Franz Jägerstätter und die Frage des Pazifismus

Wenn ich die Österreichische Bundeshymne mit „Heimat bist du großer Söhne“ höre, dann muss ich an einen ganz bestimmten Mann denken: an den Innviertler Bauern Franz Jägerstätter. In den vergangenen Jahren ist seine Bedeutung mehr und mehr gewachsen. In kirchlich-friedensbewegten Kreisen ist Jägerstätter weit über das Land hinaus zu einer Ikone des katholischen Protests gegen…