Abgesang des Gletschers

als ich noch Kind warleuchtete selbst im Sommervor dem Grün des Tales davorstrahlend-weiß ein Gipfelleuchtete so weiß wie Schönwetterwolken im Blau des Himmels„Weißseespitze“ wird sie noch immer genannt das Weiß ist verschwundengräulich und braun sind klägliche Reste von Gletscher davormit Spalten wie klaffende Mäulerals würde aus ihnen gerufen„so rettet uns doch!“„tut was endlich!“ als ich…

Stubaier Gletscherwelt erleben in der Hitze der Zeit

Als Erdenbürger der Jetztzeit war ich und bin ich privilegiert, dass ich noch in die Gletscherwelt quasi vor der Haustür eintauchen kann. Spätere Generationen werden nur mehr Reste davon erleben können. Früher sah ich das Weiß des Zuckerhütls von daheim aus. Das „ewige Eis“ hat angesichts des menschengemachten Klimawandels ein rasches Ablaufdatum. Wir sind Mitte…

Verzichten und verändern

Gedanken und Gefühle am Gletscher, während unter mir das Eis schmilzt. Ein ganz „normaler“ Tag im Sommer am Gletscher. Rinnsale und Bäche von Schmelzwasser rinnen über die Eisfläche und graben sich teils tief ein. Immer wieder donnert es von den Wänden, wenn sich Felsbrocken lösen, weil der Permafrost auftaut. Wer die Klimakatastrophe ignoriert, soll auf…

Die Berge weinen

Gletscher schmelzen. Rinnsale und Bächlein auf ihrer Oberfläche. Es tropft aus dem Eis. Wie die Tränen der Berge. Sie rinnen und tropfen und fließen. Ich weine mit den Bergen. Auto- und Motorradkolonnen rasen. Spaßfahrende jagen über’s Timmelsjoch. Emissionen steigen und steigen. Sie vertreiben die Gletscher. Politiktreibende versagen. Ich könnte verzweifeln. Selbst Eismassen verletzlich. Grau und…